Ende der Blauäugigkeit

von I. Frank

Die Autorin berichtet über Ihr Leben und möchte dabei andere Menschen mit ähnlichen Problemen erreichen.

Sie kommt aus einem sehr strengen Elternhaus, wurde von ei-nem jungen Mann missbraucht und hat zu allem Übel noch erfahren, dass es für Ihre Familie besser gewesen wäre, nicht geboren worden zu sein.

Aber sie hat einen Kämpfergeist und hat sich durch alle Lebenslagen durchgebissen, was leider auch viele schlechte Erfahrungen und traurige Erlebnisse mit sich brachte.

Rücksicht auf sie? Fehlanzeige!

Sie war ihr ganzen Leben sehr fleißig, hat immer viel gearbeitet und auch spät noch einmal die Schulbank gedrückt – zum ersten Mal mit Erfolg. Leider hat ihr dies niemand anerkannt. Was sie doch so sehr gebraucht hätte.

Leider muss sie auch mit vielen Krankheiten kämpfen – wäre das vermeidbar gewesen, ohne diesen Psychoterror?

Eine Lebensgeschichte mit Tiefgang.